Die Welt der Habanos



Eine Habano ist so vielschichtig wie Kuba selbst. Seit über 500 Jahren dient ausschließlich Tabaco Negro Cubano als bestes Rohmaterial für kubanische Zigarren. Das über die Generationen verfeinerte Wissen der Pflanzer hat auch das Endprodukt immer weiter verbessert, das in Hunderten von präzisen Handgriffen entsteht.

HECHO EN CUBA totalmente a mano ist in schnelllebigen Zeiten zum Inbegriff für höchsten Anspruch an Qualität geworden. Wer heute eine echte Habano genießt, der erfreut sich des Nonplusultra aus der Welt der Zigarren. Klicken Sie sich in Ruhe durch die Kapitel, um viel Wissenswertes über Habanos zu erfahren!

Die Verarbeitung der Blätter

Der Anbau der Pflanzen, die Ernte und die Trocknung der Blätter sind erst der Anfang eines langen Prozesses, an dessen Ende sich nach intensiver und geduldiger Arbeit eine fertige Habano präsentiert. Alles muss sehr sorgfältig und zum richtigen Zeitpunkt getan werden. Viele Monate, und in manchen Fällen Jahre, vergehen, bevor das Blatt reif für die Herstellung einer Habano ist. Die Diagramme zeigen, welche Arbeitsschritte jede Blattsorte durchlaufen muss, beginnend bei der Trocknung in den Trockenschuppen der Pflanzer bis zur Reifung in den Lagerhäusern. 

Innerhalb der Rubrik Weiterverarbeitung können Sie jeden Schritt im Einzelnen kennenlernen.

Die einzelnen Blattsorten haben einen unterschiedlichen Zeitbedarf für ihre Fermentation und Reifung. Deshalb benötigt man Tabak aus verschiedenen Ernten, um eine Habano herzustellen.

... weiter zu Tabaco Tapado