Die Welt der Habanos



Eine Habano ist so vielschichtig wie Kuba selbst. Seit über 500 Jahren dient ausschließlich Tabaco Negro Cubano als bestes Rohmaterial für kubanische Zigarren. Das über die Generationen verfeinerte Wissen der Pflanzer hat auch das Endprodukt immer weiter verbessert, das in Hunderten von präzisen Handgriffen entsteht.

HECHO EN CUBA totalmente a mano ist in schnelllebigen Zeiten zum Inbegriff für höchsten Anspruch an Qualität geworden. Wer heute eine echte Habano genießt, der erfreut sich des Nonplusultra aus der Welt der Zigarren. Klicken Sie sich in Ruhe durch die Kapitel, um viel Wissenswertes über Habanos zu erfahren!

Das Festival del Habano

Das “Festival del Habano” ist das bedeutendste Ereignis im Kalender eines Habano-Liebhabers. Zum ersten Mal im Jahr 1999 begangen, findet es seither jedes Jahr regelmäßig in der letzten Februarwoche statt. Über die Jahre hinweg hat das Festival an seinem ursprünglichen Sinn, den Genuss bester Zigarren zu zelebrieren, festgehalten. Es ist nicht nur ein Zeichen für die Klasse und die hohe Qualität der Habanos, sondern auch die perfekte Möglichkeit für Aficionados aus aller Welt, gemeinsam zu genießen, eine Leidenschaft zu teilen und ihre Erfahrungen auszutauschen. Während dieser Woche genießen die Aficionados nicht nur gemeinsam, sondern erhalten auch Einblicke in die über Jahrhunderte gewachsene Kunst der Zigarrenherstellung. Dazu gehören unter anderem Fahrten auf die Tabakplantagen, Seminare, Degustationen und glanzvolle Abendveranstaltungen. Sie genießen außerdem das Privileg, zu den Ersten zu gehören, die die neuen Habanos, die während des Festivals eingeführt werden, probieren zu dürfen.

Ein Zusammentreffen unterschiedlichster Menschen

Das Festival besuchen jedes Jahr mehr als tausend Gäste aus über 80 Ländern. Abgesehen von Habano-Aficionados und Menschen, die beruflich mit Habanos zu tun haben, wie die Exklusiv-Importeure und Tabakfachhändler, besuchen viele internationale Gäste aus der Welt der Kultur, des feinen Essens, des Films, der Mode, des Sports, Sammler, Künstler und Liebhaber das Festival. Sie alle tun dies, um eine Leidenschaft zu teilen: den Genuss einer Habano. Schauspieler wie Jim Belushi, Jeremy Irons, Joseph Fiennes, Mia Maestro und Peter Coyote zählten dazu; Sportler wie der Ryder Cup-Golfer Miguel Angel Jimenez oder Tennis-Star Boris Becker und Gastronomen wie Sir Terence Conran gehörten zu den Besuchern der vergangenen Jahre. Die Festivalnächte laden zu Darbietungen ganz besonderer Gäste ein: darunter beispielsweise der kubanische Musiker, Komponist und Grammy-Gewinner Chucho Valdés, der brasilianische Sänger und Komponist Ivan Lins, die portugiesische Sängerin Mariza und der bekannte spanische Flamenco-Tänzer Joaquin Cortés.

Ein Programm voller Ereignisse

Weil die Tabakfelder zur Zeit des Festivals voller Tabakpflanzen sind, wird ein gesamter Tag für den Besuch der Tabakplantagen in der Vuelta Abajo eingeplant. Anschließend treffen sich alle zum traditionellen Mittagessen auf dem Lande. An einem anderen Tag können die Gäste einige der berühmtesten Zigarrenmanufakturen in Havanna besuchen. Manchmal ist dabei sogar ein Besuch der wohl berühmtesten Fabrik, der Manufaktur El Laguito, möglich, der legendenumwobenen Cohiba-Manufaktur, die normalerweise für Besucher nicht geöffnet ist. Sollten Sie diese Fabrik einmal besuchen wollen, schauen Sie bitte in das aktuelle Festivalprogramm, ob ein Besuch geplant ist. Eine internationale Messe in Havannas Kongresshallen (Palacio de las convenciones) bietet Firmen und Künstlern während der gesamten Woche die Möglichkeit, ihre Produkte rund um die Habano, angefangen von Humidoren, über Accessoires bis hin zu Kunstwerken, einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Von der Mitte der Woche an werden außerdem internationale Seminare angeboten, in denen man beispielsweise lernen kann, wie eine Habano gerollt wird. Man kann an Verkostungen teilnehmen, bei denen Habanos mit Whisky oder Cognac kombiniert werden. Außerdem hat man die Möglichkeit, am Finale des Habanosommelier-Wettbewerbs teilzunehmen oder andere interessante Vorträge zu hören.

Das Abendprogramm beinhaltet eine Willkommensnacht am Montag, ein Dinner am Mittwoch und lässt noch genügend Freiraum, um gemeinsam mit anderen den Charme der Hauptstadt Havanna zu erleben.

Das Galadinner: Ein glanzvoller Höhepunkt

Freitagnacht ist reserviert für das Galadinner, bei dem gutes Essen, exzellente Weine und großartige Zigarren zusammen in einem spektakulären Abendprogramm präsentiert werden. Die jährlichen Auszeichnungen zum "Hombre del Habano" werden dort in drei Kategorien verliehen: Produktion, Kommunikation und Handel. Den Abend beschließt eine Versteigerung, deren Erlöse dem kubanischen Gesundheitssystem zufließen. Unter den Hammer kommen Humidore, die von bedeutenden kubanischen Künstlern und Kunsthandwerkern gefertigt wurden. Diese sind gefüllt mit speziell für dieses Ereignis gefertigten und sehr seltenen Formaten. Es wurden schon Erlöse von mehr als einer Million US-Dollar in einer Nacht erzielt. Jeder, der die Begeisterung für Habanos teilt, sollte einmal ein Festival erlebt haben. Es eröffnet die einzigartige Möglichkeit, aus erster Hand die Tradition und die Geschichte der Habanos kennenzulernen. Reservierungen für das Festival können über die offizielle Habanos-Website www.habanos.com jedes Jahr ab Januar vorgenommen werden.

... weiter zu Habanos Weltweit